16 Mai, 2017

Skin Care: Neogen Milk Cream Essential Mask


Heute möchte ich von einer Tuchmaske berichten, die NEOGEN Dermalogy Milk Cream Essential Mask. Diese Maske verspricht durch ihre 3 Hauptzutaten Milch, Matsutake Pilze, sowie grüne Bohnen einen Brightening Effekt. Es soll vor allem den Metabolismus der Haut anregen, sowie Sonnenflecken aufhellen und die Haut insgesamt ebenmäßiger wirken lassen. Zu guter letzt soll sie auch die Haut klären, ein Versprechen das man überall lesen kann. Das hört sich interessant an. 

Kleine Übersicht zur Maske:
  • 6,99€ für 6 Masken (eine Maske 1,17€)
  • Enthält Milch, Grüne Bohnen, Matsuka Pilze und Corsyceps
  • verleiht Glow
  • soll Flecken aufhellen 
  • Metabolismus der Haut anregen
  • Hautklärend 
  • entält Parfum

Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, ist im Moment alles was aus Asien kommt stark angesagt, vor allem was Hautpflege angeht. Von der 10-Schritte Hautpflege Routine bis zur 7-Haut Methode. Eine der angesagtesten Zutaten ist momentan Milch. Milch wird nachgesagt, das es die Haut zum Leuchten bringt und Flecken aufhellt. Das hört sich zu verrückt an um wahr zu sein, deshalb musste ich diese Maske ausprobieren. Wer sich mit der 10-Schritt Hautpflege Routine befasst hat, weiß das Neogen eine beliebte Marke aus Korea ist. Ich hatte das Glück in einem   TK-Maxx diese Maske in einem 6er- Pack für 6,99€ mitnehmen zu dürfen. 
Was die Anwendung angeht kann man nicht viel falsch machen. Ich würde euch empfehlen vor der Anwendung die Maske in den Kühlschrank zu tuen und sie so anzuwenden, das fühlt sich besonders angenehm an. Das Gesicht reinigen und tonen, danach die Maske drauf. 20 Minuten später soll das Wunder vollbracht sein. 
Nun zur Realität:
Die Maske riecht sehr gut. Sie fühlt sich von der Struktur her sehr gut an, auf der Haut liegt sie angenehm. Ich nehme immer das restliche „Serum“ aus der Verpackung und trage es auf meinem Hals und Dekolleté auf um auch nichts zu verschwenden. Am liebsten verwende ich solche Masken am Abend, da sich die Haut über Nacht regeneriert. 
Tipp: Was sehr wichtig ist, dass man die generell Tuchmasken nicht länger drauf lässt als empfohlen da sie die Feuchtigkeit wieder Rausziehen können. 
Natürlich ist nach 20 Minuten kein Wunder eingetreten. Das war mir aber auch sehr wohl bewusst, jedoch kann ich sagen dass sich meine Haut „straffer“ angefühlt hat. Außerdem war sie sehr gut mit Feuchtigkeit versorgt, was mich auch schon zufrieden gestellt hat. 
Ich wollte aber noch nicht so schnell aufgeben, schließlich hatte ich noch 5 weitere Masken. Ich verwende Tuchmasken einmal die Woche, um meiner Haut etwas gutes zu tuen. 

Fazit:
Im Ergebnis stellte ich fest, dass meine Haut tatsächlich diesen „Glow“ bekommen hat, jedoch sind meine Sonnenflecken immer noch vorhanden. Trotzdem finde ich die Masken gut und da sie auch günstiger sind als z.B. die von Garnier (1 Maske kostet 1,99€), würde ich sie mir noch einmal kaufen.